MEDIZINISCHES ZAHNBLEACHING

Preis: CHF 750.00

Entscheiden Sie sich für ein grösseres Selbstvertrauen, ein besseres Aussehen und ein beeindruckend strahlendes Lächeln!

Das Powerbleaching ist die effektivste Methode, um seine Zähne bleichen zu lassen. Bleaching-Systeme wie bei Ihrem Zahnarzt.

Wer darf ein Bleaching machen?
Nur eine gut ausgebildete zahnmedizinische Kosmetikerin, welche die unterschiedlichen Zahnsubstanzarten voneinander unterscheiden kann und die Verantwortung trägt, wenn etwas schief geht. Selbsternannte Beauty-Fachleute, die keinen zahnmedizinischen Background besitzen, dürfen KEIN Bleaching machen, weil im Schadensfall niemand belangt werden kann.

Wie oft darf man Zahnbleaching machen?
Das hängt sowohl von medizinischen wie auch von nicht-medizinischen Faktoren ab:

  1. Ausgangsfarbe, Reaktionslage, Intensitätsgrad der Nebenwirkungen
  2. Zeit, die zur Verfügung steht, mein Geldbeutel, meine Leidensfähigkeit
  3. Stärke des Aufhellungs-Gels und der Lampe

Was macht die Zähne dunkel? Was sollte man meiden?

  1. Biologische Faktoren: Abbauprodukte aus dem Hämoglobin, dem Blutfarbstoff, werden in der Zahnsubstanz eingelagert. Mit zunehmendem Alter werden die Zähne dunkler.
  2. Medikamentöse, chemische Faktoren: Nachgewiesen ist, dass viele Antibiotika auf chemischen Wegen für ein sogenanntes dental-dimming, also für eine Verdunkelung der Zähne sorgen.
  3. «Zahnpasta mit Whitening-Effekt» :Zahncremes mit Whitening-Effekt können zwar bis zu einem gewissen Grad Beläge und Verfärbungen entfernen und somit die Zähne weisser erscheinen lassen, jedoch greifen sie gleichzeitig auch den Zahnschmelz an. Daher sollten diese nicht über einen längeren Zeitraum benutzt werden. Auch können sich die Zähne nach der Nutzung noch mehr verfärben, da alles stärker an Ihren Zähnen anhaftet.
  4. Ernährungsrelevante Pflanzenfarbstoffe: Schwarzer Tee ist der Klassiker. Daneben können viele andere Gemüsesorten für harmlose Verfärbungen sorgen.
  5. Suchtrelevante Stoffe: Tabak. Asphaltierte Zähne sind oftmals nur mit härtesten professionellen Mitteln von der schwarzen Teer-Pest zu befreien. Das ist enorm zeitaufwendig und dementsprechend teuer. Aber Raucher sind ja allesamt enorm finanzstark und auch tolerant.

Inhalt der Ausbildung
Unsere Ausbildung fokussiert die intensive praktische Umsetzung an Models. Sie erlernen eine höhere Stufe von Zahnbleaching. Theoretische Kenntnisse werden bei der praktischen Arbeit angewendet – so lernen Sie die Technik der medizinischen Zahnaufhellung perfekt unter Kontrolle des Trainers. Hierbei werden Ihre Zähne mit einem speziellen medizinischen Verfahren gebleicht. Der Kurs wird nur in einem engen Kreis (max. 2 Teilnehmerinnen) abgehalten, was eine intensive und persönliche Betreuung der Kursteilnehmerinnen während der medizinischen Zahnbleaching-Ausbildung ermöglicht. Seminardauer ist 1 Tag, von 9.00 – ca. 13.00 Uhr, an einem vereinbarten Termin.
Die Intensivschulung, bestehend aus einem theoretischen und praktischen Teil, vermittelt Ihnen das komplette Wissen.

Unsere Kosmetikerinnen/Kursleiterinnen sind erwachsenenpädagogisch qualifiziert.

Voraussetzungen:

  • Basic Ausbildung kosmetisches Zahnbleaching – Erfahrungen in der Zahnaufhellung unbedingt erforderlich
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Offen für Neues
  • Leidenschaft für weisse Zähne

Erfolgskontrolle und Abschluss der Schulung medizinisches Zahnbleaching
Nach Abschluss des Seminars erhalten Sie ein Zertifikat vom Kosmetischen und Medizinischen Ausbildungszentrum, welches bescheinigt, dass Sie die theoretischen und praktischen Fertigkeiten gemäss der Seminar-Ausschreibung erlangt haben und sicher in der Praxis anwenden können.

Seminardaten 2020

  • 28.06.2020
  • 30.08.2020
  • 25.10.2020
  • 20.12.2020

Jede Kursgebühr inkl. MWST, Arbeits- und Hilfsmaterialien, Skripte (in Papierform oder als E-Skript), Zertifikate und/oder Diplome.