CHEMISCHE PEELINGS

Preis: CHF 1100.00

Chemische Peelings – für ein reines und strahlendes Hautbild

Es gehört zum Standard der modernen ästhetischen Dermatologie und hat doch eine jahrtausendealte Geschichte: Das chemische Peeling wurde bereits vor 3500 Jahren im Papyrus Ebers, der einzigen vollständig erhaltenen medizinischen Buchrolle aus dem alten Ägypten, erwähnt. Heute verfügen Dermatologen über ausgefeilte Methoden, um die Haut mithilfe von chemischen Substanzen sichtbar zu verschönern.

Ein chemisches Peeling dringt in die Haut ein und bewirkt, dass sich die Hautschichten abschälen. Darunter entsteht neue, glatte Haut, die nach dem Schälvorgang zum Vorschein kommt. Je nachdem, was man mit dem Peeling erreichen möchte, empfiehlt sich ein oberflächliches, mitteltiefes oder tiefes chemisches Peeling.

Oberflächliche, leichte Peelings | Fruchtsäurepeelings
Die am häufigsten verwendeten Substanzen sind die Alpha-Hydroxysäuren (engl.: AHA = Alphahydroxyacids). Alpha-Hydroxysäuren sind natürlich vorkommende Fruchtsäuren. Dazu gehören die Glykol-, die Milch-, die Zitronen-, die Apfel-, die Mandel- und die Weinsäure. Oberflächliche chemische Peelings sind vergleichsweise sanft, da sie nur die obere Hautschicht (Epidermis) entfernen. Leichte Peelings eignen sich besonders zur Behandlung von aktiver Akne, Grobporigkeit der Haut sowie lichtgeschädigter Haut mit Verhornungsstörungen. Pigmentflecken werden aufgehellt, leichte Fältchen und Narben werden gemindert. Die Haut wird glatter und weicher, der gelbliche Aspekt der Altershaut wird aufgehellt und erscheint rosiger. Der Feuchtigkeitsgehalt der Haut wird verbessert, akneartige Hautunreinheiten werden beseitigt.

Mitteltiefe Peelings | Trichloressigsäurepeeling (TCA)
Die am häufigsten verwendete Substanz ist die Trichloressigsäure (TCA). Mitteltiefe Peelings wirken bis in die Oberhaut und die oberen Schichten der Lederhaut. Das TCA-Peeling dringt etwa 0,45 Millimeter tief bis in die sogenannte papillare Dermis ein. Dermatologen verwenden heute 35-prozentige TCA und kombinieren diese mit anderen Stoffen wie Glykolsäure, um die nötige Eindringtiefe zu gewährleisten. Mitteltiefe Peelings bewirken eine Neusynthese von Kollagen. Feine Fältchen (z. B. an der Oberlippe, Krähenfüsse), Pigmentflecken, oberflächliche Narben sowie chronische Sonnenschäden der Haut können mit TCA behandelt werden.

Tiefes chemisches Peeling (TCA)
Die grösste Wirkung, auch gegen ausgeprägte Falten, haben tiefe chemische Peelings mit Phenol oder höher konzentrierter Trichloressigsäure (TCA). Zugleich stellt diese Peeling-Form aber auch den komplexesten Eingriff dar. Das Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen ist entsprechend höher als bei moderateren Peelings.
Tiefe und mitteltiefe chemische Peelings verlaufen nach einem ähnlichen Schema. Tiefe chemische Peelings dringen jedoch sehr viel tiefer in die Haut ein und verursachen grössere Verletzungen, die eine intensive Nachbehandlung erfordern.

Anwendungsbereiche für chemische Peelings

  • besonders zur Behandlung von aktiver Akne
  • Grobporigkeit der Haut
  • lichtgeschädigte Haut mit Verhornungsstörungen
  • oberflächliche Vernarbungen
  • Pigmentflecken werden aufgehellt – feine Fältchen und Narben werden gemindert
  • der gelbliche Aspekt der Altershaut wird aufgehellt
  • der Feuchtigkeitsgehalt der Haut wird verbessert
  • akneartige Hautunreinheiten werden beseitigt

Theorie

  • Was ist chemisches Peeling?
  • Anatomie und Physiologie der Haut
  • Dermatologie
  • Anamnesebogen
  • Kennen des richtigen Behandlungsablaufs
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Hygienemassnahmen
  • Kundenberatung
  • Preisvergleich

Praxis

  • Produkt-Kenntnisse
  • Krankheiten und Unfallrisiko
  • praktisches Arbeiten am Model
  • Heimpflege

Voraussetzungen

  • Sie benötigen keine Vorkenntnisse
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • offen für Neues
  • Teamgeist

Model
Es wird kein Model benötigt, die Teilnehmer/-innen werden gegenseitig arbeiten.

Unsere Kosmetikerinnen/Kursleiterinnen sind erwachsenenpädagogisch qualifiziert.

Erfolgskontrolle und Abschluss der Schulung Chemische Peelings
Nach Abschluss des Seminars erhalten Sie ein Zertifikat vom Kosmetischen und Medizinischen Ausbildungszentrum, welches bescheinigt, dass Sie die theoretischen und praktischen Fertigkeiten gemäss der Seminar-Ausschreibung erlangt haben und sicher in der Praxis anwenden können.

Seminardaten 2020

  • 20.06.2020
  • 16.08.2020
  • 11.10.2020
  • 05.12.2020

Jede Kursgebühr inkl. MWST, Arbeits- und Hilfsmaterialien, Skripte (in Papierform oder als E-Skript), Zertifikate und/oder Diplome.